Eigener Box-Sack mit Bodenständer

Ein von mir lange gehegter Wunsch wurde jetzt Realität und ich konnte mir einen Punching Trainer ohne große Schlepperei zulegen. Die Varianten in den Kauf- und Sporthäusern waren eher die klassischen Boxsäcke, die eine Hängevorrichtung an Wand oder Decke benötigen. Da ich dies aber so in der Form nicht wollte, entschloss ich mich, online nach einem mit Bodenständer zu suchen und – auch zu finden!

Lieferumfang Boxsack

Wie in dem Bild links oben zu erkennen, besteht die Sendung aus folgendem Lieferumfang: Standfuß (füllbar mit Wasser, Sand oder beidem), Stützstange 3-teilig, zwei Schaumrohre, Blasebalg, Schrauben, Stangenhalter, Luftbehälter, Überzugshülle und Imbusschlüssel. Der Aufbau ergibt sich durch Logik, nur beim Überziehen der Schaumrohre über die Stützstangen sollte neben viel Kraft auch ruhig Wasser und Seife als Gleitmittel verwendet werden. Dass der Artikel durch Begriffe wie Sack, Ständer, Gleitmittel, Blasebalg und Überzug ein wenig ins Sexuelle rutscht, tut mir leid 🙁

Noch zu beachten ist, dass die Schrauben (4x lang) unten mit etwas Kraft in den Standfuß durchgebohrt werden müssen, damit die vorhandenen Aussparungen durchlöchert werden. Da unterhalb ein Schraubgewinde existiert, muss von oben nach unten per Imbusschlüssel geschraubt werden. Das geht eigentlich alles relativ schnell, wenn die richtige Reihenfolge eingehalten und zum Beispiel die Überzugshülle bei nicht ganz so prallem Luftbehälter überzogen wird.

Bestellt wurde der Artikel bei Amazon.de an einem Freitag und schon Montag hatte ich einen Anruf betreffs der Anlieferung, Mittwoch habe ich das Teil bei DPD abgeholt und wie man unten sieht, ist das Päckchen nicht eben klein bei etwas unhandlicher Größe. Auto oder Direktanlieferung empfehlenswert. Ich habe das per Kreditkarte bezahlt und mir somit innerhalb weniger Tage mal etwas Sinnvolles gegönnt für 139,95 €

 

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Sports

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.